Was ist eine Anorgasmie? - Forbidden Fruit Glossar

Was ist eine Anorgasmie?

Die Anorgasmie beschreibt eine Orgasmusstörung, die sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten kann. Dabei kommt es zum oftmaligen oder dauerhaften Fehlen des Orgasmus beim sexuellen Verkehr. Die Anorgasmie unterteilt sich noch einmal in eine „primäre Anorgasmie“ und in eine „sekundäre Anorgasmie“.

Die primäre Anorgasmie beschreibt eine Orgasmusstörung bei der Frau, welche noch nie einen Orgasmus erlebt hat bzw. noch nie zu einem Orgasmus gekommen ist. Gründe könne hierfür z.B. eine sexualfeindliche Erziehung oder auch ein zu hoher Leistungsdruck sein.

Die sekundären Anorgasmie (oder auch situative Anorgamsie) beschreibt eine Orgasmusunfähigkeit, nachdem Männer oder Frauen, mindestens einen Orgasmus in ihrem Leben erlebt haben. Die sekundäre Anorgasmie ist meist auf psychische Ursachen zurückzuführen.

Darüber hinaus wird die Anorgasmie noch wie folgt beschrieben:

  1. Erworbene Anorgasmie: Sie beschreibt eine Orgasmusstörung bei der Frauen z.B. durch eine spinale Erkrankung, ihre Orgasmusfähigkeit verloren haben. Die Erregbarkeit der sekundären Geschlechtsmerkmale ist vorhanden, jedoch werden keine Reize abgeleitet. (zu vergleichen ist dies z.B. mit der Unfähigkeit zum Samenerguss beim Mann)
  2. Masturbatorische Anorgasmie: Sie beschreibt die Unfähigkeit zu einem Orgasmus durch Masturbation. Hierbei wird der Orgasmus nur beim Geschlechtsverkehr (Koitus) erlebt.
  3. Koitale Anorgasmie: Sie beschreibt den fehlenden Orgasmus beim Geschlechtsverkehr. Der Orgasmus kann jedoch durch Masturbation erreicht werden.
Menü