Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Forbidden Fruit

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Präambel:

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen definieren die Bedingungen unter denen die Nutzung des Vetra Services erfolgt, welcher von der Vetra Invest GmbH – Uhlandstraße 4, 65189 Wiesbaden – bereitgestellt wird (im Folgenden „Vetra“). Für alle Kunden von Vetra gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, unabhängig davon, ob die Nutzung kostenfrei oder kostenpflichtig erfolgt bzw. ob die Nutzung von innerhalb oder außerhalb Deutschlands erfolgt. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Vertragsbestandteil. Abweichende Geschäftsbedingungen der Kunden werden nicht akzeptiert. Im Rahmen Ihrer Registrierung werden Sie gefragt, ob Sie diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. Mit dem aktiven Anklicken des Kästchens akzeptieren Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Das Angebot bietet unter anderem Kontaktmöglichkeiten zu real existierenden, gleichgesinnten Frauen, Paaren und Männern die unter Umständen neue Partner kennen lernen möchten. Weiterhin bietet der Service eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Kommunizieren, Flirten bis zu eventuell realen Treffen sowie vielen weiteren Portal Funktionen wie Kommunikation (Nachrichten im Portal, Telefon, SMS, Freundschaftsanfragen, etc.). Die Live Webcam Angebote kann der User nutzen um mit realen Frauen oder Männern erotisch zu chatten, sie live per Cam Stream zu beobachten/sehen und zu kommunizieren.

1. Vertragsgegenstand

(1) Vertragsgegenstand ist die Nutzung des von Vetra auf der Webseite zur Verfügung gestellten Services durch registrierte Kunden. Die Nutzung steht nur Kunden zur Verfügung, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, Minderjährigen ist die Nutzung nicht gestattet.

(2) Die Dienste von Vetra werden ausschließlich für private, nicht gewerbliche Zwecke angeboten. Mit der Registrierung auf dem Portal von Vetra verpflichtet sich der Nutzer, den Dienst nur für private Zwecke zu nutzen.

(3) Vetra ermöglicht seinen Kunden den Zugriff auf seinen Service, in dem der Kunde bei seiner Registrierung einen nach speziellen Kriterien aufgebauten Fragebogen ausfüllt (Körpereigenschaften, Vorlieben etc.).

(4) Die Antworten des Kunden auf die Fragen des Fragebogens sowie weitere persönliche Daten werden in die Datenbank von Vetra aufgenommen und können mit den Daten aller anderen Kunden von Vetra abgeglichen werden. Dieser Abgleich erfolgt auf Grundlage eines speziell von Vetra entwickelten Algorithmus, der Aussagen über die Kompatibilität (Vereinbarkeit) zweier Kundenprofile ermöglicht. Der User kann nun in einer Suchmaske diverse Determinanten eingeben. Als Ergebnis (nach dem Klick auf Suchen) beginnt der Abgleich seines Profils mit den Daten aller anderen Kundendaten in der Datenbank. Der Kunde erhält nun eine Liste der anderen Kunden, die am besten zu ihm passen.

(5) Gegenstand des Vertrags zwischen dem Kunden und Vetra sind weder Eheanbahnung und Ehevermittlung noch ein fortdauerndes und wiederkehrendes dienstvertragliches Tätigsein jedweder Art, das auf unmittelbares Zustandekommen einer Partnerschaft oder Ehe gerichtet ist. Des Weiteren gewährleistet Vetra den Kunden keine Dates. Dies obliegt allein den Fähigkeiten des Kunden. Darüber hinaus bietet Vetra im Rahmen des Zugangs auf seinen Service die Möglichkeit, auf Datenmaterial (beispielsweise in Form von Webcam-Chats) von ausgewählten Nutzern zuzugreifen. Inhalt, Art und Dauer des von dem jeweiligen Darsteller zur Verfügung gestellten und übertragenen Datenmaterials obliegt allein dem Darsteller bzw. Nutzer.

(6) Der Betreiber behält sich zum Schutz vor Fakes und unseriösen Angeboten das Recht vor, bei gegebenem Anlass Accounts von Nutzern auf Echtheit bzw. Ordnungsgemäßheit zu überprüfen und hierfür bestimmte Unterlagen, beispielsweise Verifizierungsbilder oder Personalausweiskopien bei Nutzern anzufordern. Nutzern steht es frei, auf eine solche Anforderung des Betreibers zu reagieren. Sollten Nutzer der Anforderung nicht nachkommen, behält der Betreiber sich eine Löschung des Accounts vor.

(7) Nutzer haben keinen Anspruch auf Nutzung der Dienste des Betreibers und/oder die Veröffentlichung von Inhalten auf dem Portal des Betreibers. Bei Verstößen gegen diese AGB, gesetzliche Bestimmungen oder bei dem Vorliegen sonstiger wichtiger Gründe, beispielsweise einer Störung des harmonischen Miteinanders der Nutzer des Portals, kann der Betreiber Nutzern gegenüber ein virtuelles Hausverbot aussprechen, diese also von einer künftigen Nutzung seiner Dienste ausschließen.

(8) Bei schwerwiegenden persönlichen Angriffen, Beleidigungen, übler Nachrede und Bedrohungen oder sonstigem strafrechtlich relevantem Verhalten behält sich der Betreiber vor, die Strafverfolgungsbehörden einzuschalten. Die Beurteilung einer Situation, die zu einer Änderung, Ablehnung, Löschung oder Sperrung führt, liegt im Ermessen des Betreibers.

2. Vertragsschluss

(1) Die Nutzung des Vetra Services setzt die Registrierung des Kunden voraus. Die Registrierung erfolgt kostenfrei. Der Kunde geht damit ein kostenfreies Vertragsverhältnis mit Vetra ein, welches sich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet. Die durch die Registrierung zugänglichen Basisleistungen, wie die Möglichkeit Profile zu besuchen, sind ebenfalls kostenfrei. Bei der Registrierung wird ein vom Nutzer vergebenes Passwort und Pseudonym verwendet. Die Registrierung setzt das Eingeben einer E-Mail-Adresse des Nutzers voraus, sowie ein vollständiges Ausfüllen der Registrierungsmaske. Mit der daraufhin an den Nutzer gesandten Bestätigungsmail ist die Registrierung abgeschlossen. Zur zusätzlichen Absicherung der Nutzer kann die Registrierung die Bestätigung des von Vetra auf die vom Nutzer angegeben E-Mail-Adresse zugesandte Links erfordern (Double-Opt-In).
Mit der Registrierung bestätigt der Nutzer die Einbeziehung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dadurch entsteht ein kostenloses Vertragsverhältnis zwischen Vetra und dem Nutzer.

(2) Darüber hinaus bietet Vetra weitergehende Leistungen, welche kostenpflichtig sind, im Rahmen der sog. Premium Mitgliedschaft an, wie beispielsweise das chatten mit anderen Kunden. Vetra weist den Kunden vor der jeweiligen Nutzung kostenpflichtiger Leistungen in jedem Fall darauf hin, dass diese folgenden Leistungen kostenpflichtig sind und welche Gebühren dafür anfallen. Der Kunde wählt den Zeitraum für den er den Zugang zu dem Dienst erwerben möchte (Abonnement) aus den angebotenen Zeitraumvarianten. Der vom Kunden erworbene definierte Zeitraum, verlängert sich gem. Ziff. 6 (4) automatisch (z.B. 3 Monate). Der Kunde geht das kostenpflichtige Vertragsverhältnis dadurch ein, dass er seine Zahlungsinformationen eingibt und dem Kauf durch anklicken des Feldes „Jetzt kostenpflichtig buchen“ zustimmt. Vor Buchung hat der Nutzer die Möglichkeit, seine Angaben nochmals zu überprüfen und ggf. zu ändern. Der Kunde kann nach Zahlung der entsprechenden Gebühr die kostenpflichtigen Leistungen nutzen. Alle anderen Leistungen sind grundsätzlich kostenfrei.

(3) Neben der Premium-Mitgliedschaft kann der Nutzer durch den Abschluss eines kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses einen im Bestellprozess ausgewählten Betrag in Form eines Guthabenkontos erwerben. Das Guthaben wird in sogenannten Fruits geführt. Diese werden in verschiedenen Staffelungen und Paketen angeboten. Vetra stellt zur Bezahlung verschiedene Bezahlservices zur Verfügung. Der Nutzer bestimmt die Zahlungsweise und die Anzahl der zu erwerbenden Fruits, die nach Zahlung seinem Teilnehmerkonto gutgeschrieben werden sollen. Nach Zahlung wird der gekaufte Fruits-Betrag dem Teilnehmerkonto des Teilnehmers gutgeschrieben und kann sodann von ihm genutzt werden. Diese Fruits kann der Nutzer nutzen, um die Sichtbarkeit seines Profils zu erhöhen, sowie eine erhöhte Interaktivität und Flexibilität zu erreichen. Fruits können weiblichen Nutzerinnen zu diesem Zweck übertragen werden. Die Fruits können dann wiederum im Frauen Produktshop gegen andere Leistungen (z.B. Blog-Artikel, Rabattpunkte bei Fremdanbietern) eingetauscht werden. Alle Fruits behalten ihre Gültigkeit solange die Mitgliedschaft des Kunden gültig ist.

(4) Der Service von Vetra ist grundsätzlich rund um die Uhr einsatzfähig (24/7). Die jährliche Durchschnittsverfügbarkeit beträgt voraussichtlich 99,5%. Dies erfasst nicht Ausfallzeiten, welche aufgrund von Wartungsarbeiten und Software-Releases anfallen, ebenso nicht erfasst sind Ausfallzeiten, welche nicht im Einflussbereich von Vetra liegen aufgrund derer der Dienst über das Internet nicht zu erreichen ist, wie höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc. Vetra empfiehlt seinen Kunden jeweils die neuesten (Browser-) Technologien zu verwenden oder deren Ausführung auf seinem Computer zu ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Skripts, Cookies, Pop-ups), um den Vetra -Service in vollem Umfang nutzen zu können. Dies kann bei Benutzung nicht aktueller oder nicht allgemein anerkannter Technologien nicht sichergestellt werden.

3. Rabattaktionen, Aktionsgutscheine, Rabatt-Codes

(1) Aktionsgutscheine und Rabatt-Codes sind Gutscheine, die nicht käuflich erworben werden können, sondern im Rahmen von Werbekampagnen oder Kulanzgründen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer ausgegeben werden.

(2) Der Umtausch von Aktionsgutscheine und Rabatt-Codes ist ausgeschlossen.

(3) Nach Zugang des Aktionsgutscheins/ Rabatt-Codes bei Ihnen übernimmt Vetra keine Verantwortung für verlorengegangene, gestohlene, vernichtete oder unerlaubt eingelöste Aktionsgutscheine/ Rabatt-Codes.

(4) Vetra behält sich das Recht vor, den Aktionsgutschein/ Rabatt-Code zu stornieren oder zu sperren, sofern für ein derartiges Vorgehen ein berechtigter Grund besteht, so zum Beispiel im Falle des Verlustes oder Missbrauchs des Aktionsgutscheins/ Rabatt-Codes. Vetra wird Sie über die Sperrung informieren.

(5) Aktionsgutscheine/ Rabatt-Codes sind nur im angegebenen Zeitraum und nur einmal pro Kundenkonto anwendbar. Für jede Bestellung ist nur ein Aktionsgutschein/ Rabatt-Code verwendbar.

(6) Eine Rückvergütung auf bereits getätigte Einkäufe sowie die Barauszahlung des Betrags sind nicht möglich.

(7) Vetra behält sich das Recht vor, einen Aktionsgutschein/ Rabattcode ohne Benachrichtigung zu beenden.

(8) Rabattaktionen auf der Vetra Webseite ermöglichen die Buchung eines Vetra-Services zu niedrigeren Preisen. Sie haben eine begrenzte Gültigkeit der sich aus dem jeweiligen Rabatt-Code oder den Rabattbedingungen ergibt.

4. Nutzungsbedingungen

(1) Der Kunde versichert, dass er nach den Gesetzen seines Landes über 18 Jahre alt und damit volljährig, sowie voll geschäftsfähig ist, um diese Vereinbarung in allen Punkten rechtswirksam eingehen zu können. Auf Anfrage wird der Kunde seine Volljährigkeit durch Vorlage einer Pass- oder Personalausweiskopie, sowie einer Kopie der Konto- oder Kreditkarte nachweisen, die für die Anmeldung genutzt wurde.

(2) Das vom Kunden erworbene Abonnement darf nicht mit anderen Personen geteilt werden und ist nicht übertragbar. Der Kunde verpflichtet sich weiterhin, keinen minderjährigen Personen vorsätzlich oder fahrlässig Zugang zu dem Service zu gewähren. Der Kunde haftet selbst für die Geheimhaltung, der ihm überlassenen Zugangsdaten gegenüber minderjährigen Familienmitgliedern, Freunden, Bekannten oder sonstigen Dritten.

(3) Der Kunde muss Vetra über die Änderung seiner persönlichen Daten, welche zur Erfüllung der vertraglichen Leistung benötigt werden, zeitnah informieren: dies gilt insbesondere für die Änderungen des Gültigkeitsdatums der Kreditkarte oder Bankverbindung, die in Verbindung mit dem Service benutzt wird.

(4) Der Kunde verpflichtet sich zur Geheimhaltung. Es ist dem Kunden ohne ausdrückliche, vorherige Zustimmung des Urhebers untersagt:

  • jegliche Kommunikation, die er über die Serviceplattform von Vetra mit anderen Kunden unterhält,
  • jegliche persönlichen Daten (u.a. Adressen, Namen, Telefon- und sonstige -nummern) anderer Kunden des Vetra Services, egal auf welchem Weg er diese erlangt,
  • Vervielfältigungsstücke von Aufnahmen und Texten, zu welchen er über den Service Zugang erhält, zu erstellen,

zu verbreiten, zu veröffentlichen oder in sonstiger Weise an Dritte weiterzugeben oder diesen zugänglich zu machen.

(5) Der Kunde verpflichtet sich die angebotenen Services ausschließlich zu privaten Zwecken, d.h. zu keinem anderen Zweck als zur persönlichen Kommunikation zu nutzen. Jegliche Form der kommerziellen, gewerblichen Nutzung der Serviceplattform ist ausdrücklich untersagt. Dies umfasst insbesondere aber nicht abschließend, dass der Service nicht zum Anpreisen oder Anbieten von Waren oder Dienstleistungen oder zur Weiterleitung/Verbreitung von Daten Dritter Personen genutzt werden darf. Sofern der Kunde mit der Nutzung des Vetra -Services geschäftliche Interessen verknüpft oder die ihm anvertrauten Angaben und Daten zu kommerziellen Zwecken nutzt, ist er – unabhängig von einem eventuellen Schadensersatzanspruch – verpflichtet, für jede nachgewiesene Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe in Höhe von EUR 3.500,- zu bezahlen.

(6) Der Kunde verpflichtet sich die Nutzungsbedingungen zum Schutz von anderen Kunden von Vetra einzuhalten. Es ist ihm untersagt, den Service von Vetra zu Missbrauchszwecken zu nutzen. Dies beinhaltet vor allem, aber nicht abschließend, dass es dem Kunden nicht gestattet ist:

  • gegen die Menschenwürde/-rechte und/oder die allgemeinen Persönlichkeitsrechte der anderen Kunden verstoßendes Material oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material in das Kundenprofil einzustellen oder über den Service von Vetra zu verbreiten (insbesondere kein rufschädigendes, verleumdendes, pornographisches Material)
  • Vetra Kunden in betrügerischer Absicht zu kontaktieren
  • andere Kunden auf irgendeine Weise zu nötigen oder auf sonstige von diesen nicht gewünschte Weise zu bedrängen

(7) Der Kunde verpflichtet sich, alles zu unterlassen, was den störungsfreien Betrieb sowie die ununterbrochene Erreichbarkeit des Vetra Services in irgendeiner Weise gefährden oder behindern würde. Dies beinhaltet vor allem, aber nicht abschließend:

  • die Versendung von Massennachrichten
  • die Speicherung von verseuchten Dateien, Software oder sonstigen Daten im Kundenprofil oder die Verbreitung dieser über den Service
  • die Speicherung von jeglichem Material (Bild, Text, Software, etc.), welches geistige Eigentumsrechte Dritter verletzt und/oder für die der Kunde keine ausreichenden Nutzungsrechte nachweisen kann, im Kundenprofil oder die Verbreitung dieser über den Service

(8) Vetra kann bei Anhaltspunkten für eine unzulässige oder gesetzeswidrige Nutzung zur Überprüfung der Einhaltung der vorstehenden genannten Bedingungen und/oder der Vereinbarkeit mit gültigem sonstigem Recht sowie zur Sicherstellung des störungsfreien Betriebs und der Verfügbarkeit des Vetra Services alle in den Kundenprofilen gespeicherten, sowie über den Service verbreiteten Informationen und Materialen prüfen. Vetra ist dazu jedoch nicht verpflichtet. Bei Feststellung eines Verstoßes ist Vetra berechtigt die jeweiligen Informationen und Materialen abzuändern oder zu löschen, sowie den Zugang zu sperren. In Zweifelsfällen hat Vetra das Letztentscheidungsrecht über die Zulässigkeit der in Frage stehenden Nutzung. Unautorisierte Nutzungen/Verwertungen der Vetra Services werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

(9) Der Kunde ist verpflichtet Vetra alle Mitteilungen entweder per Email an die auf der jeweiligen Webseite genannten Adressen service@forbiddenfruit.de oder per Post und/oder Fax zukommen zu lassen, es sei denn es werden dem Kunden in diesen Bedingungen oder auf der Webseite ausdrücklich weitere Kontaktwege genannt. Vetra wird Mitteilungen an eingeloggte Kunden im Regelfall mit Hilfe von Bildschirmmasken übermitteln. Vetra kann den Kunden auch über die im Profil hinterlegte Email-Adresse kontaktieren.

(10) Vetra behält sich das Recht vor, den Zugang eines Kunden zum Service von Vetra zu sperren, sofern dieser den Service in rechtswidriger Weise oder unter Verstoß gegen die in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Pflichten nutzt. Die Sperrung des Zugangs aus den vorgenannten Gründen ändert allerdings nichts an der Zahlungspflicht des gesperrten Kunden für die bestellte Leistung. Ein bereits an Vetra bezahltes Entgelt wird in diesem Fall bis zu einer Betragshöhe von EUR 300,00 nicht zurückerstattet, sondern als Vertragsstrafe einbehalten. Vetra behält sich darüber hinaus ausdrücklich vor, auch gegenüber Kunden, die kein Entgelt oder ein geringeres Entgelt als EUR 300,00 geleistet haben, pauschal eine Vertragsstrafe bis zu einer Höhe von EUR 300,00 zu verlangen. Die Geltendmachung eines tatsächlich entstandenen höheren Schadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen.

(11) Des Weiteren behält sich Vetra das Recht vor, Kunden zu sperren, die sich nicht an den Verhaltenskodex von Vetra halten. Zur Meldung eines Verstoßes gegen den Verhaltenskodex können andere Nutzer ein „Profil melden“. Dies geschieht wie folgt: Klickt ein Kunde im Chatfenster den Unterpunkt „Profil melden“ an, öffnet sich eine Box mit vordefinierten Gründen.

Vor einem Date:

  • Hat betrügerische Absichten
  • Fakeprofil
  • Beleidigend
  • sexuell anstößig
  • Sonstiges (Freitext mit 160 Zeichen)

Nach einem Date:

  • User ist Fake
  • unpassende Kommunikation
  • physische Auseinandersetzung
  • betrügerische Absichten
  • Sonstiges (Freitext mit 160 Zeichen)

Die Meldung kann abgeschickt oder abgebrochen werden (Der Admin sieht im Backend die Meldung ein.). Sollte ein Kunde mehr als 3 negative Meldungen von Verschiedenen Usern bekommen haben, behält sich Vetra vor den Kunden zu sperren. Auch hier ändert die Sperrung des Zugangs aus den vorgenannten Gründen nichts an der Zahlungspflicht des gesperrten Kunden für die bestellte Leistung.

5. Zahlungsabwicklung, Einwendungen

(1) Einwendungen gegen die Höhe abgebuchter oder in Rechnung gestellter Kosten muss der Kunde spätestens innerhalb von sechs Wochen nach Abbuchung der beanstandeten Kosten bzw. nach Erhalt der beanstandeten Rechnung schriftlich gegenüber Vetra erheben und begründen. Erhebt der Kunde innerhalb dieser 6-Wochen-Frist keine begründeten Einwendungen, so gelten die abgebuchten bzw. in Rechnung gestellten Kosten als genehmigt.

(2) Unwesentliche Beeinträchtigungen des Services berechtigen nicht zu einer Beanstandung. Eine unwesentliche Beeinträchtigung für eine kostenpflichtige Leistung liegt vor, wenn der Zeitraum, in dem der Kunde diese kostenpflichtige Leistung nicht in Anspruch nehmen kann, zwei zusammenhängende Tage nicht überschreitet. Voraussetzung für eine berechtigte Beanstandung ist außerdem, dass Vetra gemäß Ziff. 8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nichtverfügbarkeit haftet.

(3) Bei berechtigten Einwendungen gilt folgendes: der kostenpflichtige Zugangszeitraum, den der Kunde gem. Ziff. 2 (2) erworben hat, wird um den Zeitraum verlängert, für den der Kunde die berechtigte Einwendung gegenüber Vetra geltend gemacht hat. Der Kunde hat weiter das Recht, Vetra eine Nachfrist von fünf Werktagen zur ordnungsgemäßen Erfüllung zu setzen und eine Gutschrift nach Ziff. 6 (5) zu verlangen. Ist der Grund für die Beanstandung nach Ablauf der Nachfrist nicht beseitigt, hat der Kunde das Recht, den Vertrag zu kündigen. Die Rückerstattung nicht aufgebrauchter Guthaben erfolgt dann gemäß Ziff. 6 (5).

(4) Vetra behält sich vor, bei Nichtzahlung oder Zahlungsverzug durch den Kunden ein Inkassounternehmen zu beauftragen und diese Kosten vom Kunden einzufordern. Vetra behält sich darüber hinaus vor, Verzugszinsen zu erheben, deren Höhe sich nach den gesetzlichen Bestimmungen richtet.

(5) Wählt der Kunde bei seiner Bestellung die Zahlungsform Lastschrift ermächtigt er Vetra bzw. von Vetra beauftragte externe Dienstleister (Zahlungsanbieter) widerruflich, die durch die Bestellung per Lastschrift zu entrichtenden Zahlungen zu Lasten seines Girokontos durch Lastschrift einzuziehen.

(6) Gemäß SEPA Richtlinien behält sich Vetra bzw. von Vetra beauftragte externe Dienstleister (Zahlungsanbieter) das Recht vor das Konto des Kunden am folgenden Werktag nach Vertragsabschluss zu belasten. Der Kunde wird über die Abbuchung, sowie den Abbuchungsbetrag und eventuelle Folgebuchungen per Vorankündigung informiert.

(7) Vetra behält sich vor, die Kosten, die durch unberechtigte Stornierungen von Kreditkartenzahlung oder unberechtigte Widersprüche gegen Lastschrifteinzüge entstehen, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vom Kunden einzufordern. Vetra wird den Kunden vor Vertragsschluss im Rahmen des Bestellprozesses bei der Auswahl des Zahlungsmittels auf die erhöhten Gebühren für die Nutzung des Zahlungsmittels hinweisen.

(8) Ein Aufrechnungsrecht kann vom Kunden gegenüber Vetra nur geltend gemacht werden, soweit Forderungen rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder anerkannt sind. Dies betrifft nicht Rechte des Kunden aus einem rechtswirksam durchgeführten Widerruf.

6. Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: https://forbiddenfruit.de/datenschutzerklaerung/

7. Vertragsbeendigung, Verlängerung

(1) Der Kunde kann das kostenfreie Vertragsverhältnis, welches er mit der Registrierung gemäß Ziff. 2 (1) eingeht jederzeit, ohne Angabe von Gründen, beenden. Die Beendigung erfolgt einfach durch Löschung des Profils (unter „Einstellungen“, „Profil löschen“) auf der Vetra Webseite, sowohl auf der Desktop-Version, als auch bei der Mobile-Version. Mit der Abmeldung werden das Kundenprofil und der damit verbundene Datensatz gelöscht. Die Löschung ist unwiderruflich und Vetra hat keine Möglichkeit, das Profil wiederherzustellen. Vetra ist ebenfalls berechtigt, das in Ziff. 2 (1) beschriebene Vertragsverhältnis jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen. Die Kündigung des kostenfreien Vertragsverhältnisses gem. Ziff. 2 (1) berührt nicht das kostenpflichtige Vertragsverhältnis gem. Ziff. 2 (2), dafür gelten die nachfolgenden Regeln gem. Ziff. 7 (2). Mit der Abmeldung verzichtet der Kunde, der neben dem Vertragsverhältnis gem. Ziff. 2 (1) auch ein Vertragsverhältnis gem. Ziff. 2 (2) eingegangen ist, auf die Nutzung eines von ihm noch nicht in Anspruch genommenen Zugangszeitraums, d.h. der Kunde erhält bereits dafür geleistete Zahlungen nicht zurück.

2) Der Kunde kann das kostenpflichtige, über die Website abgeschlossene Vertragsverhältnis, welches er gem. Ziff. 2 (2) eingegangen ist, mit einer Frist von mindestens vierzehn Tagen vor Ablauf des erworbenen Zugangszeitraums oder, sofern beim Kauf des kostenpflichtigen Zugangs eine andere Frist genannt wurde, innerhalb der genannten Frist kündigen. Auf der Vetra-Webseite steht unter „Einstellungen“, „Account ändern“ ein Kündigungsformular zur Verfügung.
Die Kündigung des kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses ist nur dann wirksam, wenn sie durch ausdrückliche Erklärung in Textform erfolgt. Sofern technisch die Möglichkeit eines „Online-Kündigungsprozesses“ besteht, kann die Kündigung auch über den entsprechenden Link auf der Vetra Webseite erfolgen. Für eine eindeutige Zuordnung und zum Schutz vor Missbrauch ist es in jedem Fall zwingend erforderlich, dass der Kunde im Kündigungsschreiben in leserlicher Art und Weise (DRUCKBUCHSTABEN) mindestens seinen vollständigen Namen, das Land, dessen Vetra Service er nutzt, seine bei Vetra registrierte Email-Adresse und seinen Benutzernamen (alternativ: die ihm zugeteilte Kontakt ID) nennt. Die Kündigung ist zu richten an: Vetra Invest GmbH, Kundenservice / Kündigung, Uhlandstraße 4, 65189 Wiesbaden, Deutschland, Fax: 0611- 88000475, E-Mail: service@forbiddenfruit.de
Die Kündigung des kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses Ziff. 2 (2) berührt nicht das kostenfreie Vertragsverhältnis gem. Ziff. 2 (1). Nach Kündigung des kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses kann das Profil gelöscht werden, wie unter Ziff. 7 (1) beschrieben.

(3) Der Kunde eines kostenpflichtigen Vertragsverhältnis, welches er gem. Ziff. 2 (2) eingegangen ist, kann sein Profil auch unabhängig von einer Kündigung löschen. Die Löschung ist unwiderruflich und Vetra hat keine Möglichkeit, das Profil wiederherzustellen. Der Nutzer verzichtet mit Abmeldung auf die Nutzung der noch nicht in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienste, d.h. der Nutzer erhält keine Zurückerstattung von geleisteten Zahlungen, soweit er nicht aufgrund von Vertragskündigung eine Rückgewähr beanspruchen kann. Vetra empfiehlt daher ausdrücklich, das Profil erst nach erfolgreicher Kündigung zu löschen.

(4) Die Kündigung des kostenlosen als auch des kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses wird durch eine E-Mail an die vom Nutzer bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse bestätigt.

(5) Darüber hinaus hat Vetra ein außerordentliches, fristloses Kündigungsrecht, wenn der Kunde gegen die in Ziff. 4 (1) – (11) geregelten Nutzungsbedingungen verstößt und den Service rechtswidrig nutzt. Vetra ist in diesem Fall berechtigt den Zugang des Kunden zum Service sofort zu sperren. Wird der Zugang eines Kunden, der neben dem kostenfreien, auch ein kostenpflichtiges Vertragsverhältnis abgeschlossen hat, wegen Vertragsverstoßes gesperrt, entsteht ein erheblicher Schaden wegen des Vertragsverstoßes. Zur Deckung dieses Schadens behält Vetra nicht aufgebrauchte Guthaben für den zeitbasierten Zugang zum Service als pauschalen Schadensersatz ein. Der Kunde hat allerdings das Recht, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht, oder wesentlich geringer entstanden ist, als das einbehaltene Guthaben. Andernfalls wird ein eventueller Guthabenbetrag nicht zurückerstattet.

(6) Der Zugang zu der kostenpflichtigen Kontaktaufnahme und das entsprechende Vertragsverhältnis gem. Ziff. 2 (2) verlängert sich nach Ablauf des gekauften, definierten Zugangszeitraumes automatisch um den bei der Bestellung genannten Verlängerungszeitraum, wenn der Kunde nicht sieben Tage vor Ablauf des erworbenen Zugangszeitraumes oder, sofern beim Kauf des kostenpflichtigen Zugangs eine andere Frist genannt wurde, innerhalb der genannten Frist unter Angabe seines vollständigen Namens, sowie seines Pseudonyms kündigt.

(7) Vetra ist jederzeit berechtigt, die angebotenen Leistungen ganz oder teilweise einzustellen. Kunden, die zum Zeitpunkt der Einstellung der Leistungen durch Vetra einen bezahlten, noch nicht aufgebrauchten Leistungsanspruch (Guthaben) für diese Leistung haben, erhalten eine Rückerstattung des noch nicht aufgebrauchten Leistungsanspruchs (Guthaben).

8. Geistiges Eigentum

(1) Alle auf der Webseite des Vetra Service verwendeten Texte, Graphiken, Benutzeroberflächen, sichtbaren Schnittstellen, Fotos, Marken, Logos, Geräusche, Musik, Zeichnungen, Maschinensprache, Programme, Verfahren, Software und sonstigen Technologien (gesamt, “Inhalt”), dies umfasst vor allem, aber nicht abschließend Design, Struktur, Auswahl, Koordination, Ausdruck, “look and feel” und Anordnung von solchem Inhalt, der auf der Webseite und/oder im Service enthalten ist, befinden sich im Alleineigentum, unter Kontrolle oder Lizenz von Vetra oder der entsprechenden Eigentümer und sind geschützt durch Handelsrechte, Copyright, Patent- und Markenrechte, und weitere Rechte zum geistigen Eigentum und unlauterem Wettbewerb. Jegliche erlaubte Nutzung ist abschließend durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt, darüber hinaus kann eine Nutzung nur nach ausdrücklicher, vorheriger Zustimmung von Vetra erfolgen. Es ist nicht gestattet die Webseite oder Teile davon zu kopieren, reproduzieren, veröffentlichen, herauf zuladen, weiterzugeben, öffentlich zugänglich zu machen, zu kodieren, übersetzen, übermitteln oder in irgendeiner anderen Form zu verteilen (dies umfasst auch “spiegeln”) auf irgendeinen anderen Computer, Server, Webseite, App oder ein anderes zur Veröffentlichung oder Verteilung geeignetes Medium oder an irgendein anderes kommerzielles Unternehmen, es sei denn Vetra hat dafür die vorherige, ausdrückliche Zustimmung erteilt.

(2) Der Nutzer räumt Vetra an den von ihm bei der Nutzung des Vetra-Service erstellten und eingestellten Inhalten einschließlich von Bildern, Texten und Videos sämtliche nicht-ausschließlichen, weltweiten Rechte zur Nutzung im Rahmen des Vetra-Service ein. Das Recht zur Nutzung der Inhalte endet mit dem Ende der Mitgliedschaft.

(3) Der Nutzer versichert dass die von ihm bei der Nutzung des Vetra-Service erstellten und eingestellten Inhalte und deren Nutzung im Rahmen der vorstehenden Rechteeinräumung weder Urheberrechte noch andere Rechte Dritter oder sonstiges Recht verletzen, und es im Rahmen dieses Kontaktportals keine Lichtbilder oder sonstige Werke einstellt, ohne nach den einschlägigen urheberrechtlichen Regelungen hierzu berechtigt zu sein.

9. Haftung

(1) Vetra haftet nicht dafür, dass innerhalb der Vertragsdauer eine erfolgreiche Kontaktvermittlung stattfindet, und auch nicht, falls während Vertragsdauer überhaupt kein Kontakt zustande kommt. Kontaktaufnahmen entziehen sich dem Einflussbereich von Vetra, sie erfolgen ausschließlich im gegenseitigen Einverständnis der jeweiligen Kunden. Vetra schuldet das Bemühen um eine Kontaktvermittlung und stellt dafür seinen Service bereit, nicht aber den Erfolg der Kontaktvermittlung.

(2) Vetra haftet nicht für die Richtigkeit der von den Kunden im Fragebogen gemachten Auswertungen oder Aussagen. Die Ergebnisse und der Abgleich der Kundenprofile erfolgen maßgeblich aufgrund der gemachten Angaben im Fragebogen. Vetra kann daher auch nicht für die Richtigkeit der Ergebnisse und den Abgleich der Kundenprofile haften. Vetra haftet nicht für die Richtigkeit der von Kunden auf der Service-Plattform bereitgestellten oder über den Service ausgetauschten Daten. Vetra kann deshalb keine Verantwortung für diese Informationen übernehmen. Eine Haftung hierfür ist in jedem Fall ausgeschlossen, solange wie etwaig hieraus erwachsende Rechtsverstöße Vetra nicht positiv zur Kenntnis gebracht wurden. Für die unzulässige oder gesetzwidrige Nutzung des Vetra-Systems ist jede Haftung seitens Vetra grundsätzlich ausgeschlossen, bis solche unzulässigen oder gesetzwidrigen Nutzungen gegenüber Secret zur Anzeige gebracht wurden.

(3) Vetra haftet nicht für rechtswidrige Handlungen Dritter. Insbesondere aber nicht abschließend, haftet Vetra nicht für:

  • Verstöße von anderen Kunden gegen die in Ziff. 4 (1) – (11) definierten Nutzungspflichten
  • unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Kundendaten, welche durch unbefugten Zugriff von sog. „Hackerangriffen“ auf den Service erfolgt

(4) Vetra kann keine Gewährleistung für die jederzeitige, ununterbrochene Erreichbarkeit des Services übernehmen. Vetra haftet insbesondere nicht für Störungen, Ausfälle und Unterbrechungen aufgrund von höherer Gewalt oder von Ereignissen, die Vetra nicht zu vertreten hat. Für unwesentliche Unterbrechungen, die Vetra zu vertreten hat gilt Ziff. 5 (2).

(5) Für Schäden, die nicht auf Grund der vorgenannten Ursachen eintreten, haftet Vetra nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit seiner Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen und nur in dem Verhältnis, in dem Vetra im Verhältnis zu anderen Ursachen an der Entstehung des Schadens mitgewirkt hat.

(6) Vetra haftet für einfache Fahrlässigkeit nur bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht. Die Haftung bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist auf den unmittelbaren, vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt.

(7) Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

10. Freistellung

Der Nutzer stellt Vetra entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen von einer Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus von ihm zu vertretender Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten anderer Nutzer, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für Nutzer, wegen der Verletzung von Immaterialgüter- oder sonstigen Rechten anderer Mitglieder ergeben, frei.

11. Widerrufsrecht, Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, richten Sie die Kündigung an: Vetra Invest GmbH, Kundenservice / Kündigung, Uhlandstraße 4, 65189 Wiesbaden, Deutschland Fax: 0611 88000475, E-Mail: service@forbiddenfruit.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und sende es zurück.)

An Vetra Invest GmbH, Kundenservice / Kündigung, Uhlandstraße 4, 65189 Wiesbaden; Fax: 0611 88000475, E-Mail: service@forbiddenfruit.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

12. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Vetra ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgen, wenn Vetra die Inhalte des bereitgestellten Services ändert oder wenn Vetra aufgrund von gesetzlichen Vorgaben gezwungen ist seine Geschäftsbedingungen an die neue Gesetzeslage anzupassen. Im Fall einer Änderung wird Vetra den Kunden ausdrücklich auf die jeweiligen Änderungen hinweisen. Der Kunde kann den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb einer Frist von sechs Wochen widersprechen. Vetra weist ausdrücklich mit jeder Änderung auf die Widerspruchsmöglichkeit und -frist hin. Soweit der Kunde den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb der genannten Frist widerspricht, gelten für diesen Kunden die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab dem Tag des Fristablaufes. Die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten in Kraft, sobald sie auf der Webseite online verfügbar sind. Dies gilt unbeschadet der für jeden Kunden bestehenden Möglichkeit, seine Mitgliedschaft zu kündigen. Wenn der Kunde die Dienste von Vetra weiterhin nutzt, wird davon ausgegangen, dass es die Änderungen akzeptiert hat. Widerspricht der Kunde den geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, hat Vetra das Recht, die in Ziff. 2 (1) beschriebene kostenlose Mitgliedschaft fristlos zu beenden. Vetra hat in diesem Falle ferner das Recht, der automatischen Verlängerung der in Ziff. 6 (4) definierten, kostenpflichtigen Mitgliedschaft zu widersprechen. In diesem Falle endet die kostenpflichtige Mitgliedschaft mit Ablauf des zu diesem Zeitpunkt festgelegten Zugangszeitraums.
Vetra wird den Widerspruch gegen die Verlängerung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft spätestens zwei Wochen vor Ablauf des jeweiligen Zugangszeitraums erklären.
Die Kunden werden somit aufgefordert, die jeweils aktuellste Version, die ständig online auf der Webseite zur Verfügung steht, zur Kenntnis zu nehmen. Die Präsenz des Kunden auf der Webseite setzt die uneingeschränkte Annahme jeder Änderung voraus.

13. Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit. Diese ist hier zu finden: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Vetra ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

14. Vertragssprache und Speicherung des Vertragstextes

(1) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

(2) Im Rahmen des Vertragsschlusses erfolgt keine automatische Speicherung des Vertragstextes durch Vetra. Der Kunde ist deshalb angehalten, den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen, auf der Website von Vetra zugänglichen Vertragstext auf seiner Festplatte zu speichern oder auf andere Weise zu archivieren.

15. Schlussbestimmungen

(1) Für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und Vetra gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn

(a) Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, oder
(b) Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

Für den Fall, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt bleiben.

(2) Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder unvollständig sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften.

Menü